Wappen

Am 20. Jänner 2017 wurde der Marktgemeinde Stainz beim Neujahrsempfang des Bürgermeisters durch Herrn NRAbg. Werner Amon das neue Wappen verliehen. 
Die Gemeindestrukturreform bildete den Anlass, für die neue, aus sechs Gemeinden entstandene Großgemeinde Stainz ein in allen rechtlichen und heraldischen Anforderungen entsprechendes Gemeindewappen zu schaffen.
Dabei wurden die Figuren des alten "Doppelwappens" in einem einzigen Wappenschild neu arrangiert, sodass die Wappenbeschreibung nunmehr lautet:

Zwischen silbernen, mit je drei grünen Seeblättern übereinander belegten Schildflanken in rot unter zwei goldenen sechszackigen Sternen und über einem goldenen Kreuz ein silbernes Katharinenrad, hinterlegt mit einem schräglinks gestellten silbernen Richtschwert.

Die sechs Seeblätter, von denen jedes für eine der Fusionsgemeinden steht, symbolisieren die Herren von Wildon, die Gründer des Stiftes Stainz, die diese Figur in den steirischen Landesfarben in ihrem Wappen führten. Richtrad und Richtschwert wiederum sind Attribute der heiligen Katharina, der Patronin der Stainzer Stiftskirche.

Ein großer Dank gilt hier dem Steiermärkischen Landesarchiv unter der Leitung von Herrn Dir. Dr. Gernot Peter Obersteiner!