Liebe Stainzerinnen, liebe Stainzer!

Seit 15.06.2020 ist durch die Änderung der Lockerungsverordnung die Verpflichtung, beim Betreten öffentlicher Orte in geschlossenen Räumen eine den "Mund- und Nasenbereich abzudeckende mechanische Schutzvorrichtung" zu tragen, gefallen. Das bedeutet, dass es keine gesetzliche Verpflichtung mehr gibt, beim Betreten des Gemeindeamtes einen MNS zu tragen! Wir bitten jedoch dort, wo der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, einen MNS zu tragen.

Diese Lockerung gilt jedoch nicht für Bauverhandlungen, da das Verwaltungsrechtliche COVID-19-Gesetz, welches die Verpflichtung des Tragens eines MNS für mündliche Verhandlungen vorsieht, derzeit noch nicht geändert bzw. aufgehoben wurde. Das bedeutet, dass bei einer mündlichen Verhandlung bis zur Novellierung der gesetzlichen Bestimmungen nach wie vor ein MNS getragen werden muss.

Generell gilt bei einem Amtsweg:

  • Termin vereinbaren (zB.: Reisepass, Bauangelegenheiten, Meldeangelegenheiten, Zahlungsangelegenheiten etc.)
  • Hände beim Eingang desinfizieren
  • Kein Händeschütteln!
  • Sicherheitsabstand einhalten – 1 Meter!
  • Tragen Sie Mund-Nasen-Schutz wo der Mindesabstand nicht eingehalten werden kann!

Liebe Eltern!

Wir bitten die Hygienevorschriften in allen unseren Bildungseinrichtungen genau zu beachten!
Einfach auf das Bild klicken!

Liebe Stainzerinnen, liebe Stainzer!

Seit 11. Mai 2020 sind wir wieder zu den gewohnten Parteienverkehrszeiten für Sie da. Um Ansammlungen zu vermeiden, vereinbaren Sie am besten einen Termin in der dementsprechenden Abteilung.

Generell gilt bei einem Amtsweg:

  • Termin vereinbaren (zB.: Reisepass, Bauangelegenheiten, Meldeangelegenheiten, Zahlungsangelegenheiten etc.)
  • Hände beim Eingang desinfizieren
  • Kein Händeschütteln!
  • Sicherheitsabstand einhalten – 1 Meter!
  • Tragen Sie Mund-Nasen-Schutz!

 

 

Liebe Gemeindebürgerinnen, liebe Gemeindebürger!

In den letzten Tagen wurden wir alle über die Medien bezüglich der Maßnahmen unserer Bundesregierung zur Verlangsamung der Ausbereitung des Corona-Virus in den kommenden Wochen informiert.
Diese Maßnahmen werden auch von der Gemeinde Stainz in vollem Umfang unterstützt, auch wenn das bedeutet, dass unser gewohnter Alltag in der kommenden Zeit etwas anders verläuft, als bisher. Aus gegebenem Anlass möchten wir auf den Betrieb der Gemeindeverwaltung samt Außendienst eingehen.

Das Gemeindeamt bleibt nach Empfehlung des Gemeindebundes bis auf Widerruf geschlossen!
Von Montag bis Freitag in der Zeit von 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr sind wir jedoch elektronisch erreichbar.

Die Bevölkerung wird jedoch zur Verringerung der persönlichen Kontakte im Gemeindebetrieb, dringend ersucht, Behördengänge auf ein Minimum zu reduzieren! 

Bitte um dringende Beachtung:

Kontaktaufnahme mit der Gemeindeverwaltung möglichst auf elektronischem Weg:

03463-2203 + DW,    Email gde@stainz.gv.at

Bürgermeister (03463-2203 201): 
Bgm. OSR Walter Eichmann ist unter oben angeführter Telefonnummer für Sie erreichbar.

Meldeamt/Bürgerservice (03463-2203 240): 
An-, Um- und Abmeldungen der Wohnsitze können und sollten in den kommenden Wochen vor allem nur mehr per Email erfolgen. Jede Änderung der Meldung, die per Email durchgeführt wird, hilft uns, die persönlichen Kontakte stark zu verringern. Für die An- und Ummeldung von Wohnsitzen reicht die Übermittlung des vollständig ausgefüllten und unterschriebenen Meldezettels samt Identitätsnachweis und für die Abmeldung des Wohnsitzes, die Bekanntgabe des Datums für die Abmeldung mit den persönlichen Daten des Meldepflichtigen.
Persönliche Gespräche nur nach telefonischer Terminvereinbarung!

Bauamt (03463-2203 250): 
Übermittlung der Einreichung nur per Post oder nach telefonischer Rücksprache mit unseren Bauamtsmitarbeitern. Verhandlungstermine für Bauvorhaben unter Beteiligung der Parteien werden in den kommenden Wochen nicht anberaumt.

Standesamt (03463-2203 211): 
Personenstandsurkunden können auf elektronischem Wege angefordert werden. Anmeldungen zur standesamtlichen Trauung bitte samt Übermittlung der Unterlagen auf elektronischem Weg. 

Öffentlichkeitsarbeit (03463-2203 220): 
Natürlich versuchen wir Sie über die aktuelle Situation am Laufenden zu halten. Nutzen Sie dazu die Gemeindehomepage, Facebook oder aber unsere Daheim-App (Play-Store oder App-Store). Mit der App können wir schnellstmöglich wichtige Informationen via Pushnachrichten weitergeben!  
Nutzen Sie auch die Seite des Sozialministeriums um sich über den Stand der Dinge zu informieren:

https://www.sozialministerium.at/Informationen-zum-Coronavirus.html

Finanzverwaltung (03463-2203 230): 
Zahlungen bitte auf elektronischem Wege erledigen und sonstige Kontakte auf Emails bzw. Telefonate beschränken.

Wirtschaftshof (03463-2203 260):
Die Mitarbeiter im Außendienst werden die Arbeiten im erforderlichen Umfang verrichten. Helfen Sie uns und teilen Sie uns mit, sollte zB. eine Straßenbeleuchtung defekt sein.


Wie gesagt, sind die oben angeführten Kontaktnummer von Montag - Freitag zwischen 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr erreichbar!

Wie kann ich die Gemeinde erreichen?

Sie erreichen uns derzeit telefonisch von Montag bis Freitag in der Zeit von 8.00 – 12.00 Uhr unter 03463 2203 oder unter der EMail gde@stainz.gv.at
Bgm. Eichmann ist unter 03463 2203 201 für Sie da!

Wie komme ich zu Medikamenten wenn ich zur Risikogruppe zähle?

Für die Lieferung von Medikamenten gibt es ebenfalls einen Lieferservice. Bitte rufen Sie direkt in der Apotheke an.

Wo kann ich mich an- bzw. ummelden?

Kontaktieren Sie uns dazu elektronisch unter den oben angeführten Kontaktdaten.

Sind bereits aus- und zugestellte Wahlkarten für die Gemeinderatswahl noch gültig und kann man diese noch zurückschicken?

Ja, diese bereits aus- und zugestellten Wahlkarten sind weiterhin gültig und sollten sofort an die Marktgemeinde zurückgeschickt werden. Bei Verlust darf keine weitere Wahlkarte ausgestellt werden.

Wo kann ich mich über die aktuelle Situation in Stainz informieren?

Am besten auf unserer Homepage – www.stainz.at.
Natürlich informieren wir auch via Daheim-App oder via Facebook.

Woher bekomme ich gelbe Säcke?

Kaufhaus Hubmann    -           Spar Reiß        -           Kaufhaus Galli

Gibt es eine Staudenabholung?

Die Staudenabholung beginnt nun am 6. Mai 2020. Bitte melden Sie sich im Gemeindeamt an!

Wann sperrt die Kompostieranlage auf bzw. kann ich dort meinen Staudenschnitt abliefern?

Die Kompostanlage in der Ziegelstadelstraße hat bereits zu den gewohnten Öffnungszeiten geöffnet (Samstags, zwischen 9.00 und 10.00 Uhr).
Bitte rechnen Sie mit längeren Wartezeiten und beachten Sie das Einbahnsystem - Wartepflicht vor Einfahrt Bäckerei Freydl.

Kann ich Sperrmüll oder Problemstoffe in das Altstoffsammelzentrum Stainz (Firma Sommer) bringen?

Seit 14.04.2020 ist es wieder möglich, Sperrmüll und Bauschutt zu den gewöhnten Öffnungszeiten zu entsorgen. BITTE BEACHTEN SIE DIE VORSICHTSMASSNAHMEN AUFGRUND DER CORONA-KRISE!

Finden Bauverhandlungen/ Vermessungen/ Außendienste statt?

Nein, erst nach entspannter Gesamtsituation.

Kann ich mein Bauvorhaben einreichen?

Ja, bitte per Post. Wir sind bemüht, die Bearbeitung so rasch als möglich zu erledigen. Bitte um Verständnis, dass es etwas länger dauern kann


Update KW 17

Liebe Eltern!

JEDE Familie, die es braucht, kann ihr Kind in eine unserer Einrichtungen (Kindergarten, Schule) schicken!
Bitte nehmen Sie dazu mit unseren Einrichtungen vorab Kontakt auf.
Achten Sie bitte auf die jeweiligen Schutzmaßnahmen!


Update KW 16

Liebe Eltern!

Die von der Bundesregierung beschlossene Lockerung der Beschränkungen zur Vermeidung der Ausbreitung von SARS-CoV-2 macht es möglich, dass Geschäfte bzw. Betriebe, die gewisse Kriterien erfüllen, in einem ersten Schritt ab sofort wieder öffnen können.

Daraus ergibt sich auch die Notwendigkeit eines eingeschränkten Betriebes in unseren Kinderbetreuungseinrichtungen.

Das Landesgesetzblatt vom 13. April 2020 gestattet, dass Kinder, die keine Möglichkeit einer Betreuung zu Hause haben, bzw. deren Eltern beruflich unabkömmlich sind, betreut werden (gilt nicht für Homeoffice).

Das sind wie bisher Kinder folgender Personengruppen:

  • Ärztinnen/Ärzte sowie weiteres medizinisches Personal,
  • Pflegepersonal,
  • Personal von Blaulichtorganisationen,
  • Mitglieder von Einsatz- und Krisenstäben,
  • Personen, die in der Versorgung tätig sind: z.B. Angestellte in Apotheken, Supermärkten und öffentlichen Verkehrsbetrieben,
  • Personen, die beruflich unabkömmlich sind, z.B. Pädagoginnen/Pädagogen,
  • Alleinerzieherinnen/Alleinerzieher.

Um eine professionelle Planung der verringerten Gruppengrößen gewährleisten zu können, ist es notwendig, dass berufstätige Eltern den Betreuungsbedarf ein bis zwei Tage vorher bei der jeweiligen Leitung am Diensthandy bekannt geben.

Für diese Betreuungstage ist ein Arbeitsnachweis beider Elternteile erforderlich und per Mail an den Kindergarten zu senden!

Um zu vermeiden, dass Eltern die Einrichtung betreten, findet die Bring- und Abholsituation der Kinder vor der Eingangstüre statt!

Bezüglich der Verrechnung wurde von Seiten des Landes die Übernahme der Elternbeiträge zugesichert. Soweit Kinder zu Hause von den Eltern betreut werden, übernimmt das Land bis auf Weiteres die Elternbeiträge. Sollte die Eltern jedoch die Kinder in die Einrichtungen bringen, ist dementsprechend der Beitrag von den Eltern zu bezahlen. Die Marktgemeinde Stainz wird hier eine tageweise Verrechnung der Elternbeiträge vornehmen.


Wir weisen in diesem Zusammenhang auch auf die Möglichkeit der Erledigung von Behördengängen über das digitale Service von http://www.oesterreich.gv.at/ (unter anderem An-, Um- und Abmeldung von Wohnsitzen) hin. Nach Anmeldung und Authentifizierung können diese Services genutzt werden. Der Umfang dieses Services wird ständig erweitert.

Durch die Anmeldung der „HANDY-SIGNATUR – der digitale Ausweis“ http://www.handy-signatur.at/ werden die Möglichkeiten für die Erledigung von Behördengänge nochmals erweitert. 

Abschließend möchten wir noch eindringlich ersuchen, sich von Falschmeldungen über Facebook oder dergleichen nicht verunsichern zu lassen und auf die offiziellen Informationen der Bundesregierung zu vertrauen.