In der 4. Planergruppen-Sitzung vom 18.7.2016 wurde die Entscheidung über das Siegerprojekt „Hauptplatz Stainz“ getroffen.

Ein intensiver Diskussions- und Beratungsprozess war dieser Entscheidung vorgeschaltet. Die Entscheidung fiel auf das Planungsbüro 3:0 Landschaftsarchitektur aus Wien. Das Projekt wurde den Planungsanforderungen weitestgehend gerecht und wird nun in die vertiefende Detailplanung übergehen.

Da uns die Einbindung der örtlichen Bevölkerung, sowie die Transparenz des Verfahrens, von Beginn an als Gemeinde sehr wichtig war, möchten wir Sie über den aktuellen Zwischenstand des Planungsprozesses informieren.

„Stainz macht Platz!“…… unter diesem Titel gingen die Planer von 3:0 Landschaftsarchitektur ans Werk.

Einige wichtige Punkte in der Neugestaltung des Hauptplatzes Stainz im Überblick:

  • Eine ruhige Platzoberfläche wird die Fassaden besonders zur Geltung bringen.
  • Die Niveaufreie Begegnungszone (Straße und Gehsteig auf gleichem Niveau) wird die Gleichberechtigung aller Verkehrsteilnehmer und das Bewegen ohne Höhensprünge zwischen den Nutzungszonen ermöglichen.
  • Die Gestaltung mit Längsparkern wird vor allem Platz in den engen Querschnittsbereichen (für Fußgeher, Werbetafeln, Schanigärten,…) schaffen und das Kurzparksystem mit seinen höheren Besucherfrequenzen unterstützen.
  • Die Hauszufahrten werden immer entsprechend berücksichtigt.
  • Die Apothekerrunde ist gewährleistet (mit Halteplätzen vor der Apotheke) und direkter Zufahrt zum Parkplatz Zentrum 1.
  • Der Parkplatz Zentrum 1 soll eine Aufwertung erfahren und attraktiviert werden.
  • Das Raum-Funktionsprogramm sieht das Freispielen des Platzes für Veranstaltungen in unterschiedlichen Größen vor. Von den Bauernmärkten bis zu den Schilchertagen.
  • Außerdem sind ein Infopoint, flexible Sitzmöbel, Pflanzinseln und Schattenbäume im Randbereich geplant.
  • Das Element Wasser, als atmosphärisches und spielerisches Element, wird durch einen begehbaren Sprühbrunnen in der Platzoberfläche integriert.
  • Ein gut durchdachtes Beleuchtungskonzept, wird den Platzrand mit den Fassaden und Gehbereiche besonders zur Geltung bringen.

Der Entwurf zur Neugestaltung des Stainzer Hauptplatzes sieht somit eine zurückhaltende und ruhige Gestaltung vor, die die Fassaden der Häuser und die Begegnung und das Leben am Hauptplatz hervorhebt.

Es entsteht eine gut strukturierte, großzügige Fläche, die den verschiedenen Nutzungen des Alltags und bei Festen und Märkten gerecht wird und ergibt so ein Ensemble mit starker Wirkung nach außen, das den Markt in Wert setzt und die notwendige Funktionalität für alle Nutzer und Verkehrsteilnehmer gewährleistet.