Erzherzog Johann

1850 - 1859

Die Wahl Erzherzog Johanns zum 1. Bürgermeister von Stainz fand am 23. Juli 1850 in der Amtskanzlei der Bezirkshauptmannschaft Stainz statt. Die Stainzer setzten damit ein einmaliges Ereignis in der Geschichte Österreichs: ein Mitglied des Kaiserhauses als Bürgermeister eines Marktes.

Johann selbst weilte zu dieser Zeit in Bad Gastein zur Kur. Von dort schrieb er jenen schönen Brief an seine Gemeinde, der heute in Stein gemeiselt im Arkadengang des Rathauses von jener denkwürdigen Begebenheit erzählt.

Er lautet:

„Meine lieben Stainzer!

Die von Euch auf mich gefallene Wahl zu Eurem Gemeinde Vorstand, hat mich als Beweis Eures Vertrauens sehr erfreuet, ich zögere keinen Augenblick dieselbe Anzunehmen. Meine Gesinnung gegen Euch konnten die veränderten Verhältniße nicht ändern; so wie früher als Grundherr, Euer Freund für Euer Wohl besorgt, so izt als Glied Eurer Gemeinde. Wir wollen nun Ernstlich Aufrichtig und Beharrlich die Aufgabe lösen, welche uns von unserem Kaiser und unserer Regierung zu lösen gegeben ist, als Beyspiel dessen, was, und wie, eine Gemeinde seyn soll. Durch einträchtliches Zusammenwirken, durch Treue, und Ordnung, jenen Frieden erreichen, ohne welchem nichts gedeihet für Euer, und des lieben Vaterlandes Wohl.

Gastein am 30. Juli 1850

Johann"